Die Aktion(en)

Die Initialzündung der „März Apéros“ fand erstmals in vielen Gemeinden am Montag, 01. März 2021 statt.
Hör dich um in deinem Dorf/deiner Gemeinde, ob Geschäfte oder Mitbürger/Innen schon aktiv geworden sind.
Gibt es in deiner Gemeinde auch schon einen Apéro? Wenn nicht, schreibe uns eine Mail an info@maerz-aperos.ch
und teile uns mit, ob du die Initiative, zusammen mit Freunden ergreifen möchtest.

AUFKLÄREN – VERNETZEN – AUFSTEHEN
WICHTIG – der Apéro sollen wöchentlich wiederholt werden. Es sollen immer mehr Gemeinden hinzu kommen.
Wenn alle Apéro Teilnehmer immer wieder neue Mitbürger motivieren, dann sind wir bald unüberhör- und unübersehbar. Die aktuell teilnehmenden Gemeinden findet ihr unter der Rubrik „die Standorte“.

Was sind die wichtigsten Botschaften an den März Apéros?
Die Art und Weise, wie uns in den vergangenen 15 Monaten sukzessive unsere Freiheit entzogen wurde und wir permanent mit falschen Angaben von den Medien eingeschüchtert und manipuliert werden.

Aufklären – vernetzen – aufstehen.
An jedem Gemeindeapéro werden z.B. Flyer zu einem bestimmten Thema verteilt (Maskenpflicht, Abstimmung etc.) und die Teilnehmenden können Vorträge halten. Besonders wünschenswert ist das Miteinbeziehen örtlicher und regionaler Vereine, Politiker und Unternehmer.
Wir sind nicht mehr bereit, die einseitige Berichterstattung der von der Regierung bezahlten Mainstreammedien zu akzeptieren und hinzunehmen, weshalb wir es als absolut essentiell betrachten, über die effektiv evidenzbasierten Fakten aufzuklären.

Wir kennen keine Gemeinde in der Schweiz, in welcher in den letzten 15 Monaten übermässig viele Menschen irgendeiner Krankheit zum Opfer gefallen sind. UND DU ???

Wir kennen viele Gemeinde, in welchen nicht nur primär viele Gastronomiebetriebe sondern ebenso andere Gewerbetreibende mit grossen, existenziellen Problemen zu kämpfen haben.

Das Bundesamt für Statistik belegt mit seinen Zahlen, dass es im Jahr 2020 unter den 65-Jährigen keine Übersterblickheit, und bei den über 65-Jährigen nur eine kleine Sterblichkeit gab.

Die Corona Massnahmen sind weltweit innerhalb von 3 Wochen angeordnet worden. gesteuert, von einer elitären und rein gesundheitspolitisch orientierten und agierenden Macht.
WIR, DIE MENSCHEN UND DIE KMU (kleine- und mittelständische Unternehmen) SIND DIE VERLIERER.
Wir müssen zurückstecken, uns erniedrigen, bevormunden und zunehmend massiv einschränken lassen.
Zehntausende sind ernsthaft existenziell gefährdet, währenddessen die grossen Unternehmen und Konzerne ihre Taschen füllen und doppelte Gewinne einstreichen.

  • Wir müssen AUFWACHEN UND VERSTEHEN. Es geht vielleicht auch um deinen Arbeitsplatz. Lass uns darüber sprechen.

  • Bist du selbständig und leidet auch dein Unternehmen unter den Folgen der vom Bund angeordneten Massnahmen?
    Dann empfehlen wir dir den Beitritt in den Verband Freie KMU www.freie-kmu.ch.

    Hier der Downloadlink zum Vorstellungsflyer des Verbands Freie KMU „Ein neuer Verband stellt sich vor“

Der Verband setzt sich für deine Interessen ein und fördert und unterstützt die regionalen Werte unter dem Motto „REGIONAL ISCH MAXIMAL“.

WIR WERDEN SIEGEN
Schon jetzt steht fest, dass diese Aktion zu den grössten der Schweiz zählt. Seit Beginn sind bereits über 15’000 Besucher an den Apéros verzeichnet worden (Stand 10. Mai 21)

Wir weisen darauf hin, dass die März Apéros einen politischen Hintergrund haben. Konkret geht es um die Zustimmung der freien Meinungsäusserung gemäss den Grundrechten in der Bundesverfassung.
Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass Art. 6 Abs. 2 der Covid-Verordnung zu beachten ist.

Als Initiant oder Teilnehmer an den März Apéros bist du über die ständig ändernden Schutzkonzepte informiert.

Top